Sachsen: Ideenwettbewerb »Weiter bilden – neue Chancen sichern«

Das sächsische Staatsministerium für Wirtschafts, Arbeit und Verkehr stellt eine Million Euro für den Ideenwettbewerb „Weiter bilden – neue Chancen sichern“ zur Verfügung, um die betriebliche Weiterbildungsbeteiligung weiter zu steigern.

Bereits jetzt beteilige sich fast jeder dritte Beschäftigte in Sachsen an Weiterbildungsangeboten, heißt es mit Bezug auf eine IAB-Studie aus dem Ministerium – deutlich mehr als im gesamtdeutschen Vergleich.

Von dem am 14.06.2012 im Sächsischen Amtsblatt veröffentlichten Ideenaufruf für Projekte sollen nun Beschäftigte über 50 Jahre sowie solche ohne oder „nicht mehr verwertbarem“ Berufsabschluss in kleinen und mittleren Betrieben profitieren.
Als förderwürdige Projektideen sind z.B. explizit arbeitsplatznahe Qualifizierungen mit starker Nutzen- und Anwendungsorientierung, niedrigschwellige Angebote mit kurzen, erfolgsorientierten Lernsequenzen, die individuelle Betreuung der Bildungsaktivitäten durch Einsatz von Coachingmodellen und die Aktivierung innerbetrieblicher Personalentwicklungsmaßnahmen genannt.

[Quelle: iwwb.de, 14.06.2012, prh]

Die Bekanntmachung ist im Sächsischen Amtsblatt Nr. 24/2012, S.696ff veröffentlicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.